In diesen letzten Tagen

Der erste Absatz des Hebräerbriefes zeigt, dass Paulus glaubte, er lebe in „diesen letzten Tagen“ (SLT). Die Bibel verwendet zwei Ausdrücke für die Zukunft, die unterschiedliche Bedeutungen haben. Die Propheten benutzten den Ausdruck „am Ende der Tage“ oder „zur letzten Zeit“, um über die Zukunft im Allgemeinen zu sprechen (5 Mo 4,30–31 EB; Jer 23,20). Der Prophet Daniel gebrauchte einen zweiten Ausdruck, „Zeit des Endes“, um detaillierter über die letzten Tage der Erdgeschichte zu sprechen (Dan 8,17; 12,4 EB).

Lies 4. Mose 24,14–19 und Jesaja 2,2–3. Was hat Gott versprochen, das er in der „letzten Zeit“ für sein Volk tun würde?

Mehrere Propheten des Alten Testaments kündigten an, dass Gott in der „letzten Zeit“ einen König erwecken würde, der die Feinde seines Volkes vernichten (4 Mo 24,14–19) und die Nationen zu Israel hinziehen würde (z. B. Jes 2,2–3). Paulus sagt, dass diese Verheißungen in Jesus erfüllt wurden. Jesus besiegte Satan und zieht durch die Verkündigung des Evangeliums alle Nationen zu sich (Kol 2,15; Joh 12,32). In diesem Sinne hat also die „letzte Zeit“ begonnen, weil Jesus die Verheißungen Gottes erfüllt hat.

Unsere geistlichen Väter sind im Glauben gestorben. Sie sahen und grüßten die Verheißungen aus „der Ferne“, empfingen sie aber nicht. Wir hingegen haben ihre Erfüllung in Jesus gesehen.

Denke für einen Moment über Gottes Verheißungen und Jesus nach. Der Vater versprach, dass er seine Kinder auferstehen lassen würde (1 Ths 4,15–16). Die wunderbare Nachricht lautet, dass er die Auferstehung seiner Kinder mit der Auferstehung Jesu eingeleitet hat (1 Kor 15,20; Mt 27,51–53). Der Vater versprach auch eine neue Schöpfung (Jes 65,17). Er hat begonnen, diese Verheißung zu erfüllen, indem er neues geistliches Leben in uns schafft (2 Kor 5,17; Gal 6,15). Er versprach, dass er sein endgültiges Reich errichten würde (Dan 2,44). Er läutete dieses Reich ein, indem er uns von der Macht Satans befreite und Jesus als unseren Herrscher einsetzte (Mt 12,28–30; Lk 10,18–20). Dies ist jedoch nur der Anfang. Was der Vater bei Jesu erstem Kommen zu tun begann, wird er bei seinem zweiten Kommen zu Ende führen.

Sieh dir all die Verheißungen an, die Gott in der Vergangenheit erfüllt hat. Inwiefern kann uns das helfen, ihm hinsichtlich der noch nicht erfüllten Verheißungen zu vertrauen?

08/01/2022

Der verheißene Sohn

09/01/2022

In diesen letzten Tagen

10/01/2022

Gott hat zu uns durch seinen Sohn gesprochen

11/01/2022

Er ist der Abglanz der Herrlichkeit Gottes

12/01/2022

Durch ihn hat er das Universum geschaffen

13/01/2022

Heute habe ich dich gezeugt

14/01/2022

Weiterführendes Studium