Der verheißene Sohn

Lies für das Studium dieser Woche

Jesaja 2,2–3; Hebräer 1,1–4; 2. Mose 24,16–17; Jesaja 44,24; Hebräer 1,10; Lukas 1,31–32; Hebräer 1,5

Merktext

Doch in diesen letzten Tagen sprach er durch seinen Sohn zu uns. Durch ihn hat er das ganze Universum und alles, was darin ist, geschaffen, und er hat ihn zum Erben über alles eingesetzt. Der Sohn spiegelt die Herrlichkeit Gottes wider, und alles an ihm ist ein Ausdruck des Wesens Gottes. (Hbr 1,2–3 NLB)

Gleich nachdem Adam und Eva gesündigt hatten, versprach Gott ihnen einen „Samen“, einen Sohn, der sie vom Feind erlösen, das verlorene Erbe wiedererlangen und den Zweck erfüllen würde, zu dem sie geschaffen worden waren (1 Mo 3,15). Dieser Sohn würde sie sowohl vertreten als auch erlösen, indem er ihren Platz einnahm und schließlich die Schlange vernichtete.

„Als Adam und Eva zum ersten Mal diese Verheißung hörten, warteten sie auf deren rasche Erfüllung. Voller Freude begrüßten sie ihren erstgeborenen Sohn in der Hoffnung, dass er der Befreier sei. Doch die Erfüllung des Versprechens ließ auf sich warten“ (SDL 25).

Die Verheißung wurde Abraham später bestätigt. Gott schwor ihm, dass er einen „Samen“ haben würde, einen Sohn, durch den alle Völker der Erde gesegnet werden würden (1 Mo 22,16–18; Gal 3,16). Und Gott tat dasselbe mit David. Er versprach David, dass sein Nachkomme von Gott als dessen eigener Sohn eingeführt und als gerechter Herrscher über alle Könige der Erde eingesetzt werden würde (2 Sam 7,12–14; Ps 89,27–29). Was sich jedoch wahrscheinlich weder Adam und Eva, noch Abraham oder David jemals vorstellen konnten, war, dass ihr Erlösersohn Gott selbst sein würde.

_* Studiere diese Lektion zur Vorbereitung auf Sabbat, den 15. Januar._

08/01/2022

Der verheißene Sohn

09/01/2022

In diesen letzten Tagen

10/01/2022

Gott hat zu uns durch seinen Sohn gesprochen

11/01/2022

Er ist der Abglanz der Herrlichkeit Gottes

12/01/2022

Durch ihn hat er das Universum geschaffen

13/01/2022

Heute habe ich dich gezeugt

14/01/2022

Weiterführendes Studium