Kadesch-Barnea

Ein Gespenst spukt in den frühen Teilen des 5. Buches Mose herum, das Schreckgespenst von Kadesch-Barnea. Diese unglückliche Geschichte bildete, wie wir gesehen haben, den unmittelbaren Hintergrund für das 5. Buch Mose, und es lohnt sich, einen genaueren Blick darauf zu werfen.

Lies 4. Mose 14. Wie reagierte das Volk auf den Bericht der Kundschafter, und was waren die Folgen seiner Reaktion? (Siehe auch 5 Mo 1,20–46).

Wir können viele wichtige Lehren aus dieser Geschichte ziehen, aber eine wichtige Lektion, die in dem Buch wiederauftauchen wird, findet sich auch in 4. Mose 14.

Lies 4. Mose 14,11–20. Obwohl wir Mose wieder in der Rolle des Fürbittenden sehen: Was ist bedeutsam an seiner Argumentation gegenüber dem Herrn, warum Gott das Volk nicht vernichten sollte?

Denke über das nach, was Mose zu Gott sagte. Überlege dir, wie du in den Augen der Ägypter und der anderen Nationen in der Gegend wirken würdest, wenn du das tust. Dieser Punkt ist wichtig, weil letztlich alles, was Gott mit Israel tun wollte, nicht nur um Israels willen geschah, sondern auch für die Menschheit als Ganzes. Die Nation Israel sollte ein Licht für die Welt sein, ein Zeugnis für die damaligen Menschen von der Liebe und Macht und der Erlösung, die im wahren Gott und nicht in den wertlosen Götzen zu finden war, die diese Menschen anbeteten.

Doch wie Mose sagte: Wenn du dieses Volk auslöschst, was dann? Die Völker werden sagen: „Der HERR vermochte es nicht, dies Volk in das Land zu bringen, das er ihnen zu geben geschworen hatte; darum hat er sie hingeschlachtet in der Wüste.“ (4 Mo 14,16)

Anders ausgedrückt: Was wir hier sehen, ist ein Thema, das sich durch die ganze Bibel zieht: die Idee, dass Gott in seinem Volk verherrlicht werden soll – dass die Herrlichkeit und Güte und die Liebe und Macht Gottes durch das, was er durch sein Volk tut, in seiner Kirche offenbart werden sollen. Natürlich macht es ihm sein Volk nicht immer leicht, aber letztlich wird Gott durch sein Handeln auf Erden verherrlicht werden.

Lies Epheser 3,10. Was sagt Paulus hier, und wie geschieht das? Wie wird die „mannigfaltige Weisheit Gottes“ dem Kosmos offenbart? Welche Rolle, wenn überhaupt, spielen wir als Einzelne dabei, dass dies erreicht wird?

02/10/2021

Moses Geschichtsstunde

03/10/2021

Moses Dienst

04/10/2021

Erfüllte Prophezeiung

05/10/2021

Tausendmal mehr

06/10/2021

Kadesch-Barnea

07/10/2021

Der Frevel der Amoriter

08/10/2021

Weiterführendes Studium