Moses Geschichtsstunde

Lies für das Studium dieser Woche

5. Mose 1–3; 2. Mose 32,29–32; 4. Mose 14; Epheser 3,10; 1. Mose 15,1–16; Johannes 14,9

Merktext

„Sie haben alle dieselbe geistliche Speise gegessen und alle denselben geistlichen Trank getrunken; denn sie tranken aus einem geistlichen Felsen, der ihnen folgte. Der Fels aber war Christus.“ (1 Kor 10,3–4 SLT)

„Dies sind die Worte, die Mose zu ganz Israel redete“ (5 Mo 1,1). So beginnt das 5. Buch Mose. Und obwohl Mose und Moses Präsenz das Buch von diesen einleitenden Worten an bis zu seinem Tod im Land Moab (5 Mo 34,5) durchaus dominieren, geht es im 5. Buch Mose (wie in der ganzen Bibel) eigentlich um den Herrn Jesus. Denn er ist es, der uns geschaffen hat (1 Mo 1,2; Joh 1,1–3), uns erhält (Kol 1,15–17; Hbr 1,3) und erlöst (Jes 41,14; Tit 2,14). Und im weitergefassten Sinn dieser Worte legt das 5. Buch Mose dar, wie Gott sein Volk in dieser entscheidenden Zeit der Heilsgeschichte kontinuierlich schuf, erhielt und erlöste.

Im Grunde genommen gibt Mose den Kindern Israel, als sie endlich in Kanaan einziehen sollen, eine Geschichtsstunde, ein Thema, das sich durch die ganze Bibel hindurch wiederholt: Denkt daran, was der Herr in der Vergangenheit für euch getan hat.

Diese Mahnung sollte uns, die wir an der Grenze zu einem besseren Gelobten Land stehen, wichtig sein: „Beim Überblick über unsere vergangene Geschichte kann ich, da ich jeden Schritt vorwärts bis auf unsere heutige Stellung mitgemacht habe, nur sagen: Gott sei gelobt! Wenn ich sehe, was der Herr getan hat, werde ich mit Erstaunen erfüllt und mit Zutrauen zu Christo als dem Führer. Wir haben für die Zukunft nichts zu fürchten, außer dass wir den Weg, den der Herr uns geführt hat, und seine in unserer vergangenen Geschichte liegenden Lehren vergessen werden“ (Leben und Werke 224).

_* Studiere diese Lektion zur Vorbereitung auf Sabbat, den 9. Oktober._

02/10/2021

Moses Geschichtsstunde

03/10/2021

Moses Dienst

04/10/2021

Erfüllte Prophezeiung

05/10/2021

Tausendmal mehr

06/10/2021

Kadesch-Barnea

07/10/2021

Der Frevel der Amoriter

08/10/2021

Weiterführendes Studium