Die Augen des Herrn

Ein Professor der Universität Oxford stellte folgende Theorie auf: Wir, die Welt und alles um uns herum – nichts davon sei real. Stattdessen seien wir die digitalen Schöpfungen von Außerirdischen mit superschnellen Computern.

Das ist zwar eine interessante Theorie, wirft aber eine entscheidende Frage auf: Welcher Art ist die Wirklichkeit?

Es gibt zwei sehr weit gefasste Antwortmöglichkeiten, auch wenn nur eine davon rational ist. Die erste ist, dass das Universum – und alles, was in ihm ist, einschließlich uns – einfach ist. Nichts hat es erschaffen, nichts hat es gebildet. Es ist einfach da. Es ist einfach eine brutale Tatsache. Es gibt keinen Gott, es gibt keine Götter, es gibt nichts Göttliches. Die Realität ist rein materiell, rein natürlich. Wie jemand vor 2500 Jahren sagte (das ist keine neue Idee): Es gibt nur „Atome und die Leere“.

Die andere Ansicht lautet, dass irgendein göttliches Wesen (oder mehrere) das Universum erschaffen hat. Das erscheint in der Tat logischer, rationaler, vernünftiger als die Vorstellung, dass das Universum einfach ist, ohne Erklärung. Diese Position umfasst die natürliche Welt, die Welt der „Atome und der Leere“, ist aber nicht auf sie beschränkt. Sie verweist auf eine Realität, die viel weiter, tiefer und vielfältiger ist als die heute so oft gehörte atheistisch-materialistische Sichtweise.

Was haben die folgenden Verse zu den im obigen Abschnitt aufgeführten Vorstellungen zu sagen? Psalm 53,2; Sprüche 15,3; Johannes 3,16; Jesaja 45,21; Lukas 1,26–35

Im Zentrum jeder christlichen Bildung steht die Realität nicht nur von Gott, sondern auch dessen, was für ein Gott er ist, ein persönlicher Gott, der uns liebt und der mit uns interagiert. Er ist ein Gott der Wunder, der, obwohl er Naturgesetze nutzt, nicht an diese Gesetze gebunden ist und diese Gesetze überschreiten kann, wenn er will (wie in der jungfräulichen Empfängnis Jesu). Das Lehren dieser Ansicht ist in unserer Zeit besonders relevant, weil weite Teile der intellektuellen Welt, die (irrtümlich) behauptet, dass die Wissenschaft sie stützt, offen und unumwunden die atheistische und naturalistische Weltanschauung lehrt.

Denke darüber nach, wie eng und begrenzt das atheistische Weltbild im Gegensatz zum biblischen Weltbild ist, das (wie oben erwähnt) die natürliche Welt umfasst, aber nicht auf sie beschränkt ist. Warum ist am Ende die biblische Weltanschauung, die theistische Weltanschauung, einfach so viel logischer und rationaler als ihr atheistisches Gegenstück?

Zusätzliche Lektüre: Ausgewählte Zitate von Ellen G. White

Alle, die sich ihrer tiefen seelischen Armut bewußt sind und fühlen, daß in ihnen nichts Gutes ist, können im Aufschauen auf Jesus Gerechtigkeit und Kraft erlangen. Er sagt: „Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid.“ Matthäus 11,28. Er erbietet sich, unsere Armut gegen die Schätze seiner Gnade einzutauschen. Wir sind der Liebe Gottes nicht wert; aber Christus, unser Bürge, ist ihrer würdig und völlig imstande, alle zu retten, die zu ihm kommen. Was du auch immer hinter dir haben magst, wie entmutigend deine gegenwärtige Lage auch sein mag, wenn du dich Jesus nahst, so wie du bist, schwach, hilflos und elend, kommt dir unser mitleidiger Heiland weit entgegen, schließt dich in seine Liebesarme, hüllt dich in das weiße Kleid seiner Gerechtigkeit und führt dich zum Vater. Er bittet für uns bei Gott, wobei er sagt: Ich habe den Platz des Sünders eingenommen; siehe nicht dies verirrte Kind an, sondern mich. Wenn Satan wütend gegen uns streitet, wenn er uns wegen unserer Sünden beschuldigt und uns als seine Beute beansprucht, redet das Blut Christi noch mächtiger für uns. {BL 12.1}

Content © 2020 General Conference of Seventh-day Adventists®. All rights reserved. No part of the Adult Sabbath School Bible Study Guide may be edited, altered, modified, adapted, translated, re-produced, or published by any person or entity without prior written authorization from the General Conference of Seventh-day Adventists®. The division offices of the General Conference of Seventh-day Adventists® are authorized to arrange for translation of the Adult Sabbath School Bible Study Guide, under specific guidelines. Copyright of such translations and their publication shall remain with the General Conference.

17/10/2020

Die Augen des Herrn - das biblische Weltbild

18/10/2020

Die Augen des Herrn

19/10/2020

Die Frage von Leibniz

20/10/2020

Das biblische Weltbild

21/10/2020

Betet den Erlöser an

22/10/2020

Das Gesetz Gottes

23/10/2020

Weiterführendes Studium