Betet den Erlöser an

So entscheidend die Schöpfungslehre auch für unseren Glauben ist, so steht sie doch nicht allein, besonders im Neuen Testament. Sie ist oft mit der Lehre der Erlösung verknüpft, ja sogar untrennbar mit ihr verbunden. Und das liegt, offen gesagt, daran, dass in einer gefallenen Welt der Sünde und des Todes die Schöpfung allein nicht ausreicht. Wir leben, wir kämpfen, wir leiden (was wir alle tun) und dann – was? Wir sterben und enden letztendlich nicht anders als Tierkadaver, die [überfahren] am Straßenrand zurückgelassen werden.

Wie toll ist das denn?

Daher haben wir als wesentlichen Bestandteil unserer Weltsicht auch die Lehre von der Erlösung – und das bedeutet, dass wir Jesus Christus, seine Kreuzigung und Auferstehung im Zentrum all dessen haben, was wir glauben.

Lies Johannes 1,1–14. Was sagen uns diese Verse darüber, wer Jesus war und was er für uns getan hat?

Schau dir auch die erste Engelsbotschaft an: „Und ich sah einen andern Engel fliegen mitten durch den Himmel, der hatte ein ewiges Evangelium zu verkündigen denen, die auf Erden wohnen, allen Nationen und Stämmen und Sprachen und Völkern. Und er sprach mit großer Stimme: Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre; denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen! Und betet an den, der gemacht hat Himmel und Erde und Meer und die Wasserquellen!“ (Offb 14,6–7) Beachte, dass das „ewige Evangelium“ direkt mit Gott als Schöpfer verknüpft ist. Und wenn wir erkennen, dass der Gott, der uns geschaffen hat, derselbe Gott ist, der als Mensch die Strafe für unsere Sünde auf sich selbst genommen hat, dann ist es kein Wunder, dass wir dazu aufgerufen werden, ihn anzubeten. Wie sollten wir sonst reagieren, wenn wir erkennen, wie unser Gott wirklich ist?

Aus diesem Grund müssen Christus und sein Tod am Kreuz im Mittelpunkt all dessen stehen, was wir lehren – eine Lehre, die in der Tat auch die Wiederkunft einschließen muss, denn das erste Kommen Christi bringt uns nicht wirklich viel ohne sein zweites Kommen, nicht wahr? Man könnte aus der Heiligen Schrift argumentieren, dass das erste und zweite Kommen Christi zwei Teile eines Ereignisses sind – des Erlösungsplans.

Beschäftige dich noch mehr mit der Vorstellung, die in Johannes 1 zum Ausdruck kommt: Dass derjenige, der alles, „was gemacht ist“ (Joh 1,3), gemacht hat, derjenige war, der für uns am Kreuz gestorben ist. Warum sollte Anbetung die überwältigende, natürliche Reaktion sein?

Zusätzliche Lektüre: Ausgewählte Zitate von Ellen G. White

“Es sollte uns vielmehr eine Freude sein, ihn anzubeten und in seinem Werk mitzuhelfen. {BW 107.3}

Für Menschen, die wir lieben, ist uns ja auch kein Weg zu weit und keine Stunde zu spät, wenn es gilt, ihnen Gutes zu tun. Warum sollten wir uns Gott gegenüber anders verhalten? Er ist unser bester Freund und erwartet, daß wir ihm gern dienen. Alle, die ihn anbeten, sollten sich seiner Liebe und Fürsorge gewiß sein. Das schenkt ihnen Freude bei allen Aufgaben im Alltag und zugleich die Kraft, ehrlich und treu zu handeln. {BW 107.4}

Wir wollen uns unter das Kreuz stellen. Die Bibel sagt wiederholt, daß wir „mit Christus gekreuzigt“ sind. Laßt uns mehr daran denken und darüber reden. Wenn wir nämlich begriffen haben, was das bedeutet, werden wir uns dem, der sich für uns ans Kreuz schlagen ließ, vorbehaltlos anvertrauen. {BW 107.5}

Im Lobpreis kommen wir dem Himmel am nächsten. Dort wird Gott mit Gesang und Musik verherrlicht. In dem Maße, wie wir ihm unsere Dankbarkeit darbringen, wird unsere Anbetung dem Lobpreis im Himmel immer ähnlicher. „Dank ist die Opfergabe, mit der man mich ehrt“ (Psalm 50,23), heißt es. Deshalb laßt uns mit ehrfurchtsvoller Freude vor unseren Schöpfer hintreten, mit „Dank und Lobgesang“. Jesaja 51,3 (LB).* {BW 107.6}”

Content © 2020 General Conference of Seventh-day Adventists®. All rights reserved. No part of the Adult Sabbath School Bible Study Guide may be edited, altered, modified, adapted, translated, re-produced, or published by any person or entity without prior written authorization from the General Conference of Seventh-day Adventists®. The division offices of the General Conference of Seventh-day Adventists® are authorized to arrange for translation of the Adult Sabbath School Bible Study Guide, under specific guidelines. Copyright of such translations and their publication shall remain with the General Conference.

17/10/2020

Die Augen des Herrn - das biblische Weltbild

18/10/2020

Die Augen des Herrn

19/10/2020

Die Frage von Leibniz

20/10/2020

Das biblische Weltbild

21/10/2020

Betet den Erlöser an

22/10/2020

Das Gesetz Gottes

23/10/2020

Weiterführendes Studium