Gesprächsfragen SabbatschulWiki

Schöpfung: Das erste Buch Mose als Grundlage (Teil 2)

I: Gemeinschaft + Aktivitäten

Gemeinschaft

  • Wofür in den vergangenen Tagen seid ihr dankbar?
  • Im Rückblick auf die Herausforderungen der vergangenen Tage: Wo wünscht ihr euch Gebetsunterstützung?
  • Was hat euren Glauben gestärkt oder herausgefordert?
  • In welchen Lebensbereichen möchtet ihr wachsen und wünscht euch Unterstützung?
  • Welche eurer Gebetsanliegen möchtet ihr mit der Gruppe teilen?

Ideen für Aktivitäten
Wir tauschen uns über unsere aktuellen Missionskontakte und -projekte aus, sammeln neue Ideen und beten um die Führung Gottes zur Erfüllung unseres Auftrags, Jünger zu machen. Hier gibt es folgende Ideen-Sammlungen /-Anregungen:

  • Soziale Aktivitäten
  • Wir alle beteiligen uns
  • Arbeitshilfe “Gebet + Dienst + Zeugnis”
    • Diese Arbeitshilfe ist eine Ideenanregung, was wir anderen Gutes tun können. Beachte hierzu folgende mögliche Vorgehensweise im Rahmen der Sabbatschule:
    • Drucke für jede Person eine Arbeitshilfe aus: WORD oder PDF. Auf einem Blatt befinden sich zwei Arbeitshilfen…
    • Gib jedem Sabbatschul-Teilnehmer eine Arbeitshilfe.
      • 1-3 Personen: Jeder möge kurz unter stillem Gebet an sein Umfeld denken: Freunde, Verwandte, Bekannte, Arbeitskollegen usw. Jeder möge sich für 1-3 Personen entscheiden, die einem gerade am meisten am Herzen liegen.
      • 1-3 Wochen: Nun möge sich jeder Gedanken machen, was er diesen Personen in den nächsten 1-3 Wochen Gutes tun kann. Dabei kann zu den einzelnen Aktivitäten in den Zeilen einfach A, B und C eingetragen werden.
      • 1-3 Aktionen: Bitte nur 1-3 Aktionen insgesamt pro Person, die in den nächsten 1-3 Wochen auch wirklich umgesetzt werden können - alles andere überfordert womöglich.
    • Am Ende tauscht euch kurz über eure Vorhaben aus. Teilt eure kleinen Aktionsziele der ganzen Gruppe mit, die ihr euch für die kommenden Wochen setzt.
    • Beachte: Ohne Heiligen Geist bleiben alle menschlichen Anliegen nur Aktionen ohne Nachhaltigkeit. Aber wenn wir uns demütig von Gott gebrauchen lassen, dann kann aus Kleinem etwas sehr Großes entstehen.
    • Empfehlung: Die Arbeitshilfe “Gebet + Dienst + Zeugnis” sollte nicht öfter als ca. einmal im Monat in einer Gruppe eingesetzt werden. An den Sabbaten, wo man diese Hilfe nicht anwendet, kann man sich darüber austauschen, wie es den Teilnehmern bisher beim Umsetzen ihrer Vorhaben gegangen ist.

Schließt den Teil I mit einem Gebet ab. Betet für eure diakonischen und missionarischen Anliegen.

II: Wir studieren die Bibel

Startfrage(n)

1. Mose 1,1

  • Die Bibel beginnt mit der weitreichendsten Grundannahme überhaupt: Gott ist Schöpfer. Welchen (praktischen) Unterschied macht es, ob man an Gott oder den Zufall als Ursache der Existenz unserer Welt glaubt?
  • Was mag für viele Menschen so schwer erträglich sein an dem Gedanken, dass es einen Schöpfergott gibt?
  • Kreation vs. theistische Evolution: Ist es für einen Christen wichtig, ob diese Welt in sechs buchstäblichen Tagen erschaffen wurde – oder ob man an eine lange, von Gott geleitete Evolution (sog. theistische Evolution) glaubt?

Die Erde, eine Scheibe?

  • Neben der theistischen Evolution gibt es noch weitere Fehlinterpretationen biblischer Aussagen. Z. B. die Flache-Erde-Theorie. Ist euch das schon begegnet? Was wisst ihr darüber?

Offenbarung 7,1; Offenbarung 20,7-8

  • Weshalb nehmen wir die Bibel hier nicht wörtlich und glauben nicht an eine Platte mit vier Ecken (und Kanten)?
  • Widerspricht die Bibel sich selbst, wenn z. B. Jesaja 40,22 vom „Kreis der Erde“ spricht? Oder wenn Hiob 26,7 sagt, „die Erde hängt über dem Nichts“ während 1. Samuel 2,8 erklärt, „dem HERRN gehören die Säulen der Erde, und auf sie hat er den Erdkreis gestellt“? (Vgl. Hiob 9,6: die Säulen der Erde zittern.)
  • Warum ist diese Flache-Erde-Theorie für ihre Verfechter so wichtig? (Widerspricht die Ablehnung dieser Theorie tatsächlich der Glaubwürdigkeit der Bibel?)
  • Welche Erfahrungen und Beobachtungen unseres Alltags machen uns deutlich, dass die Erde nicht flach ist? [Z. B. sichtbare Erdkrümmung aus dem Flugzeugfenster, Satellitenbilder etc.]

Schöpfung in der antiken Literatur

1. Mose 2,1-7

  • Verglichen mit anderen antiken Schöpfungsgeschichten, wie glaubwürdig ist die Erzählung in 1. Mose 1-2? Welche Unterschiede erkennst du zu anderen Ursprungsgeschichten? Was spricht dafür, dass Mose uns das Original bietet?
  • Welche Eigenschaften Gottes werden in 1. Mose 2,1-7 deutlich? Inwiefern hebt sich das deutlich von anderen antiken außerbiblischen Schöpfungsvorstellungen ab?
  • Was sagt uns dieser Text über Gottes Absicht?
  • Wie versteht ihr diese “Ruhe Gottes”, wenn wir davon ausgehen dürfen, das Gott hier nicht erschöpft war?

Das erste Buch Mose oder Heidentum

1. Mose 1,14-19

  • Hättest du die Erschaffung von Sonne, Mond und Sternen auch in diese Worte gekleidet? Weshalb spricht die Bibel hier nicht offen von „Sonne“ und „Mond“?
  • Weshalb wird gerade hier eine Funkti

Weitere Fragen oder Ideen? - du bist herzlich zur Mitarbeit eingeladen: https://wiki.sabbatschule.at

Content © 2020 General Conference of Seventh-day Adventists®. All rights reserved. No part of the Adult Sabbath School Bible Study Guide may be edited, altered, modified, adapted, translated, re-produced, or published by any person or entity without prior written authorization from the General Conference of Seventh-day Adventists®. The division offices of the General Conference of Seventh-day Adventists® are authorized to arrange for translation of the Adult Sabbath School Bible Study Guide, under specific guidelines. Copyright of such translations and their publication shall remain with the General Conference.

23/05/2020

Schöpfung - Das erste Buch Mose als Grundlage Teil II

24/05/2020

Die Erde, eine Scheibe?

25/05/2020

Schöpfung in der antiken Literatur

26/05/2020

Das erste Buch Mose oder Heidentum

27/05/2020

Schöpfung und Zeit

28/05/2020

Schöpfung in der Heiligen Schrift

29/05/2020

Weiterführendes Studium