Die Erde, eine Scheibe?

Man nimmt allgemein an, dass viele Menschen in der Antike dachten, die Erde sei eine Scheibe. Die Mehrheit verstand jedoch aus einer Vielzahl guter Gründe, dass die Erde rund ist. Doch selbst bis heute behaupten manche, die Bibel selbst würde lehren, die Erde sei eine Scheibe.

Lies Offenbarung 7,1 und 20,7–8. Was ist der Kontext dieser Verse? Und noch wichtiger: Lehren sie, die Erde sei eine Scheibe?

Johannes, der Autor dieser Verse, schreibt Endzeitprophetie, die die vier himmlischen Engel beschreibt, die „auf den vier Ecken der Erde stehen; die hielten die vier Winde der Erde fest“ (Offb 7,1 EB). Er wiederholte das Wort „vier“ drei Mal, um die Engel mit den vier Himmelsrichtungen in Verbindung zu bringen.

Kurz gesagt, verwendete er einfach bildhafte Sprache, wie wir es heute tun, wenn wir zum Beispiel sagen „Die Sonne geht unter“ oder „Der Wind kam aus dem Osten“. Auf einer wörtlichen Auslegung dieser prophetischen Verse zu bestehen, wenn doch der Kontext eine bildhafte Vorstellung von Nord, Süd, Ost und West nahelegt, heißt, diese Abschnitte aus dem Kontext zu reißen und sie dazu zu bringen, etwas zu lehren, das sie nicht lehren. Als Jesus sagte: „Denn aus dem Herzen kommen böse Gedanken, Mord, Ehebruch, Unzucht, Diebstahl, falsches Zeugnis, Lästerung“ (Mt 15,19), sprach er schließlich nicht über den menschlichen Körperbau oder wörtlich über das menschliche Herz. Er verwendete bildhafte Sprache, um eine moralische Aussage zu treffen.

Lies Hiob 26,7–10 und Jesaja 40,21–22. Was lehren uns diese Texte über die Eigenschaften der Erde?

In Hiob 26,7 wird die Erde als im Weltraum hängend beschrieben: „Er spannt den Norden aus über dem Leeren und hängt die Erde über das Nichts.“ Die Erde ist ein „Kreis“ oder eine Sphäre (Hiob 26,10 EB). Jesaja 40,22 sagt aus: „Er thront über dem Kreis der Erde, und die darauf wohnen, sind wie Heuschrecken; er spannt den Himmel aus wie einen Schleier und breitet ihn aus wie ein Zelt, in dem man wohnt.“

Versetz dich in die Lage von jemandem, der vor Tausenden von Jahren lebte. Welchen Beweis hättest du dafür, dass sich die Erde bewegt? Oder würdest du die Beweise dafür, dass sie stillsteht, überzeugender finden? Oder welche Beweise würdest du dafür finden, dass die Erde eine Scheibe oder eine Kugel ist?

Zusätzliche Lektüre: Ausgewählte Zitate von Ellen G. White

Das heißt freilich nicht, daß sich Gott aus der Welt zurückgezogen hat. Vielmehr ist es seine göttliche Kraft, die bis zum heutigen Tag ordnend und lebenserhaltend weiterwirkt. Unsere Welt ist kein Mechanismus, der, einmal in Gang gesetzt, aus eigener Kraft in Bewegung bleibt. Jeder Atemzug, jeder Herzschlag ist ein Beweis für die Fürsorge Gottes, denn durch „… ihn allein leben und existieren wir“.4 Vom kleinsten Insekt bis hin zum Menschen sind alle Geschöpfe täglich von seiner treuen Vorsorge abhängig. {Ez 135.3}

Die gewaltige Kraft, die überall in der Natur spürbar ist und alle Dinge erhält, ist nicht nur, wie manche behaupten, ein alles durchdringendes Prinzip oder eine auslösende Energie. {Ez 136.3}

“Vom Heiligen Geist geleitet schrieb der Apostel Paulus über Christus: „Durch ihn ist alles geschaffen worden, was im Himmel und auf der Erde lebt, alles, was man sehen kann … Er war vor allem anderen da, und alle Dinge bestehen durch ihn.“ {Ez 137.2}

Die Hand, die das Weltall trägt, die die Welten des Universums in Bewegung und alle Dinge in ihrer Ordnung hält, ist dieselbe Hand, die für uns ans Kreuz genagelt wurde. {Ez 137.3}”

Content © 2020 General Conference of Seventh-day Adventists®. All rights reserved. No part of the Adult Sabbath School Bible Study Guide may be edited, altered, modified, adapted, translated, re-produced, or published by any person or entity without prior written authorization from the General Conference of Seventh-day Adventists®. The division offices of the General Conference of Seventh-day Adventists® are authorized to arrange for translation of the Adult Sabbath School Bible Study Guide, under specific guidelines. Copyright of such translations and their publication shall remain with the General Conference.

23/05/2020

Schöpfung - Das erste Buch Mose als Grundlage Teil II

24/05/2020

Die Erde, eine Scheibe?

25/05/2020

Schöpfung in der antiken Literatur

26/05/2020

Das erste Buch Mose oder Heidentum

27/05/2020

Schöpfung und Zeit

28/05/2020

Schöpfung in der Heiligen Schrift

29/05/2020

Weiterführendes Studium