Vom Rätsel zur Offenbarung

Lies für das Studium dieser Woche

Daniel 2,1–16; Apostelgeschichte 17,28; Daniel 2,17–49; Psalm 138; Johannes 15,5; 5. Mose 32,4; 1. Petrus 2,4

Merktext

Daniel fing an und sprach: Gepriesen sei der Name Gottes von Ewigkeit zu Ewigkeit! Denn Weisheit und Macht, sie sind sein. (Dan 2,20 EB)

Im Meer rund um Grönland gibt es Eisberge in vielen Größen. Manchmal treiben kleine Eisschollen in eine Richtung, während sich ihre massiven Gegenstücke in die andere Richtung bewegen. Das geschieht, weil Oberflächenwinde die kleinen Schollen vor sich hertreiben, während die großen Eismassen von Tiefenströmungen weitergetragen werden. Wenn wir den Aufstieg und Niedergang von Nationen im Lauf der Weltgeschichte betrachten, lässt sich dies ähnlich erklären wie durch Oberflächenwinde und Meeresströmungen. Die Winde stehen für alles, was veränderbar und nicht vorhersehbar ist, wie der Wille des Menschen. Aber gleichzeitig mit diesen Böen und Stürmen ist eine andere Kraft am Wirken, die mächtiger ist und den Meeresströmungen gleicht. Es ist die sichere Bewegung von Gottes weisen und souveränen Absichten. Ellen White drückte es so aus: „Wie die Gestirne auf ihrer riesigen, festgelegten Bahn, kennen Gottes Absichten weder Eile noch Verzögerung.“ (SDL 25) Obwohl der Aufstieg und Niedergang von Nationen, Ideologien und politischen Parteien allein nach dem Ermessen der menschlichen Laune zu geschehen scheint, zeigt Daniel 2, dass es der Gott des Himmels ist, der eigentlich die Geschichte der Menschheit auf ihr großes Finale zusteuert.

* Studiere diese Lektion zur Vorbereitung auf Sabbat, den 18. Januar.

Zusätzliche Lektüre: Ausgewählte Zitate von Ellen G. White

“Auch uns hat die Geschichte der Völker heute etwas zu sagen. Jedem Volk und jedem einzelnen Menschen hat Gott einen Platz in seinem großen Plan zugewiesen. Heute werden Menschen und Nationen durch das Lot in der Hand dessen geprüft, der keinen Fehler macht. Aufgrund ihrer eigenen Wahl bestimmen sie ihr Geschick, und Gott hat alles in der Hand, um seine Absichten zu erfüllen. {PK 375.1}

Die Weissagungen, die der große Ich bin uns in seinem Wort geschenkt hat, fügen in der Kette der Ereignisse Glied an Glied und reichen aus ewiger Vergangenheit bis in die ewige Zukunft. So sagen sie uns, wo wir heute im Wechsel der Zeitalter stehen und was in der Zukunft zu erwarten ist. Alles was nach den Voraussagen der Prophetie bis in die Gegenwart hinein geschehen sollte, ist auf den Blättern der Geschichte verzeichnet. Und wir können sicher sein, daß alles, was noch kommen soll, sich eins um das andere erfüllen wird. {PK 375.2}

Heute künden die Zeichen der Zeit, daß wir an der Schwelle großer und ernster Ereignisse stehen. In unserer Welt ist alles in Bewegung geraten. Vor unseren Augen erfüllt sich die Weissagung des Erlösers über die Geschehnisse, die seinem Kommen vorausgehen sollen: „Ihr werdet hören von Kriegen und Kriegsgeschrei; sehet zu und erschrecket nicht … Denn es wird sich empören ein Volk wider das andere und ein Königreich wider das andere, und werden sein teure Zeit und Erdbeben hin und her.“ Matthäus 24,6.7. {PK 375.3}”

Die Bibel und nur sie vermittelt eine richtige Schau dieser Dinge. In ihr werden die großen Schlußszenen der Weltgeschichte offenbart, Ereignisse, die schon ihre Schatten vorauswerfen und deren geräuschvolles Nahen die Erde erzittern und die Menschenherzen vor Furcht verzagen läßt. {PK 375.5}

Content © 2020 General Conference of Seventh-day Adventists®. All rights reserved. No part of the Adult Sabbath School Bible Study Guide may be edited, altered, modified, adapted, translated, re-produced, or published by any person or entity without prior written authorization from the General Conference of Seventh-day Adventists®. The division offices of the General Conference of Seventh-day Adventists® are authorized to arrange for translation of the Adult Sabbath School Bible Study Guide, under specific guidelines. Copyright of such translations and their publication shall remain with the General Conference.

11/01/2020

Vom Rätsel zur Offenbarung

12/01/2020

Die Immanenz Gottes

13/01/2020

Das Gebet

14/01/2020

Das Bild, Teil 1

15/01/2020

Das Bild, Teil 2

16/01/2020

Der Stein

17/01/2020

Weiterführendes Studium