Weiterführendes Studium

Lies die Artikel „Prayer“, S. 1044–1046 und „Worship“, S. 1290 f. in The Ellen G. White Encyclopedia.

„‚Die Bedeutung des Sabbats als Erinnerung an die Schöpfung liegt darin, dass er uns stets den wahren Grund vor Augen hält, warum Gott die Anbe-tung gebührt‘ – er ist der Schöpfer und wir seine Geschöpfe. ‚Der Sabbat bildet die eigentliche Grundlage aller Gottesdienste, denn er lehrt diese große Wahrheit so eindrücklich wie keine andere Einrichtung. Der wahre Grund der Gottesanbetung, nicht nur am siebten Tag, liegt im Unterschied zwischen dem Schöpfer und seinen Geschöpfen. Die eindrucksvolle Realität ist nie überholt und darf nie vergessen werden.‘ (…) Um diese Wahrheit dem Men-schen stets in Erinnerung zu bringen, hat Gott den Sabbat bereits in Eden eingesetzt. Solange die Tatsache, dass er unser Schöpfer ist, ein Grund zu seiner Anbetung bleibt, solange wird auch der Sabbat sein Zeichen zum Gedächtnis sein. Wäre der Sabbat überall gehalten worden, und hätten die Menschen ihre Gedanken und Neigungen stets in Ehrfurcht und Anbetung auf ihren Schöpfer gelenkt, hätte es nie einen Götzendiener, Atheisten oder Ungläubigen gegeben. Die Heiligung des Sabbats ist ein Zeichen der Treue gegenüber dem wahren Gott, ‚der den Himmel, die Erde, das Meer und die Quellen geschaffen hat‘ (Offenbarung 14,7 GNB). Daraus ergibt sich, dass die Botschaft, die dem Menschen gebietet, Gott anzubeten und seine Gebote zu halten, ihn ganz besonders dazu auffordert, das vierte Gebot zu befolgen.“ (VSL 397)

Fragen für ein Gespräch

1. Die biblischen Konzepte Anbetung, Schöpfung und Erlösung sind sehr eng miteinander verknüpft. Was denkt ihr, inwiefern die Feier des Sab-bats Gottes Gegenmittel gegen falsche Anbetung sein könnte? Welche Rolle spielt der Sabbat in der Endzeitprophetie in Offenbarung 14,6–7? Warum wird der Sabbat in der ersten Engelsbotschaft angesprochen?

2. Wenn wir über Anbetung sprechen, geht es dabei oft um Fragen, was wir während der Anbetung tun oder nicht tun sollten. Reicht das aus? Worum geht es bei Anbetung eigentlich? Auf welche Weise erlebt eure Ortsgemeinde bedeutsame Anbetung?

3. In manchen Kreisen gerät gemeinsame christliche Anbetung langsam in Vergessenheit oder wird abgeschafft, selbst in adventistischen Gemein-den. Was kann eure Ortsgemeinde tun, um dieser Tendenz entgegenzuwirken?

Zusammenfassung:

Anbetung ist die dankbare Reaktion des gläubigen Christen auf Gottes Ge-schenk der Erlösung. Sie ist auch ein wichtiges Element des Erlebens von Einheit und Gemeinschaft in der christlichen Gemeinde. Ohne Gebet und Bibelstudium aus dem Wunsch heraus, Gottes Wahrheit für uns besser ken-nenzulernen, werden wir die Einheit in Christus nicht erleben.

08/12/2018

Einheit in Anbetung

09/12/2018

Unseren Schöpfer und Erlöser anbeten

10/12/2018

Falsche Anbetung

11/12/2018

Die Botschaft des ersten Engels

12/12/2018

Bibelstudium und Gemeinschaft

13/12/2018

Brotbrechen und Gebet

14/12/2018

Weiterführendes Studium